Transnationale Kooperation mit der Oststeiermark befindet sich in der Vorbereitung

In den kommenden Jahren wollen sich die Lokale Aktionsgruppe (LAG) Thermenland-Wechselland (Österreich) und die LAG Mittlere Altmark (Deutschland) gemeinsam im Rahmen eines transnationalen Kooperationsprojektes über die LEADER-Richtlinie auf den Weg zur Stromspeicher-Vorreiterregion begeben. Dafür erarbeiteten die beiden LAG im Zuge eines Anbahnungsprojektes in 2016 die entsprechenden Grundlagen.

Stromspeicher-Technologien gewinnen für die regionale Eigenversorgung, die Versorgungssicherheit sowie das Voranschreiten der erneuerbaren Energiewende und die Möglichkeit, Wertschöpfung in ländlichen Regionen zu unterstützen, eine immer größere Bedeutung. Gleichzeitig besteht ein Mangel an Information und Qualifizierung sowie eine Unsicherheit bezüglich sinnvoller, wirtschaftlicher Anwendungen und möglichen wertschöpfenden innovativen Dienstleistungen. Auf Grundlage dieser Ausgangssituation haben sich die Projektpartner zu Beginn dieses Jahres bereit erklärt, einen wichtigen Schritt in Richtung Vorreiterregion für hochwertige Stromspeicher-Anwendungen zu gehen – sowohl in den Bereichen Umsetzung und Wertschöpfung als auch Wissens- und Know-how-Aufbau. 

Im 1. Quartal 2016 wurden die Antragsunterlagen – federführend durch die Regionale Planungsgemeinschaft Altmark - für die Anbahnungsphase auf deutscher Seite zusammengestellt. Mit Erhalt des Zuwendungsbescheides starteten beide Regionen die aktive Vorbereitung des Umsetzungsprojektes, welches 2017 und 2018 geplant ist. Dazu fanden Ende Oktober 2016 in der Landesvertretung des Landes Sachsen-Anhalt beim Bund in Berlin ein erstes Arbeitsgespräch sowie ein erster transnationaler Erfahrungsaustausch statt. Anfang November 2016 wurde eine Exkursion in die Oststeiermark durchgeführt, die auch von deutscher Seite gut besucht worden war.

Die im Rahmen des Anbahnungsprojektes geführten Diskussionen haben zu drei Projektansätzen geführt, die im Rahmen des transnationalen Kooperationsprojektes bearbeitet werden sollen. Die Projekte reichen von sehr weit entwickelten Projekten (Teilprojekt 1) über sehr konkrete Konzeptansätze (Teilprojekt 2) bis zu noch sehr offenen Projektideen (Teilprojekt 3).

Teilprojekt 1: Windpark Osterburg mit Bürgerbeteiligung und Stromspeicher

Teilprojekt 2: Schwarmspeicher für Strom aus Photovoltaik- und Windkraftanlagen

Teilprojekt 3: Großtechnische Speicher für Windparks

Weiterführende Informationen entnehmen Sie bitte der Vorstudie.

Besuchen Sie auch die Internetseite unseres Kooperationspartners in der Oststeiermark.